Warum “nett” keine Charaktereigenschaft ist und Nice Guys keinen Sex haben

Hot Babe: Pyeah, kannst du mir am Donnerstag beim Umzug helfen?
Pyeah: Sry, an dem Tag habe ich keine Zeit. Ich arbeite und habe danach meinen Sport.
Hot Babe: Kannst du den Sport nicht ausfallen lassen?
Pyeah: Sry, das geht nicht. Verschieb deinen Umzug auf Samstag, da passt es mir besser.
Hot Babe: Dann frage ich Beta Boy.
Pyeah: Ok.

Hot Babe zu Beta Boy: Kannst du mir Donnerstag beim Umzug helfen?
Beta Boy: Puh, da muss ich arbeiten, aber ich denke, dass ich mir da frei nehmen kann.
Hot Babe: Das ist so lieb von dir.
Beta Boy: Ja, sollte kein Problem sein. Ich organisiere den Umzugswagen und dann packen wir alles ein.

Ich habe meine Termine, die mir wichtig sind und die ich einhalte. Das gilt für Geschäftstermine, Sporttermine und auch für Treffen. Diese Verlässlichkeit macht meinen Wert aus. Auch wenn Beta Boy spontaner ist als ich, so weiß ich, dass ich meinen Frame gehalten habe. Beta Boy kann sich jetzt viel einbilden auf seine Nettigkeit, aber was macht er da und warum eigentlich?

Was nette Menschen so seltsam macht: Nettsein bis zum geht nicht mehr!

Nette Menschen halten dir die Tür auf. Sie gehen für dich einkaufen und helfen dir gerne aus. Sie sind immer deiner Meinung und bestätigen dich in dieser Meinung. Sie sind immer auf deiner Seite. Sie fallen selten negativ auf und bleiben irgendwie im Hintergrund.

Nette Menschen sind Peacekeeper for life. Sie sind oft unfähig zu widersprechen und können kaum “Nein” sagen. Sie legen kaum Widerspruch ein und können nie Negatives an- bzw. aussprechen. Nette Menschen werden versuchen den Frieden so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Der Preis ist hierbei egal.

–> Dies führt dazu, dass nette Menschen sich oft ausnutzen lassen und sich hinterher schlecht fühlen, weil sie Schuldgefühle haben.

Jeder von uns kennt so einen netten Menschen, der irgendwie nur die Eigenschaft “nett” zu sein besitzt. Er/Sie ist ein geduldiger Zuhörer, hat Verständis für jede Dummheit und wird uns niemals verurteilen. Und irgendwie sind nette Menschen schrecklich unsexy, was für die Geschlechterdynamik zwischen Mann und Frau tödlich ist! Warum machen nette Menschen so etwas?

Nette Menschen sind Huren

Sagen wir es wie es ist. Nette Menschen sind Huren. Was meine ich damit? Eine Hure gibt das Beste was sie hat für einen sehr geringen und gar keinen Preis her. Bei einem netten Menschen ist dies genauso. Er/Sie gibt seine Arbeitskraft, Zeit und eventuell sogar sein Geld für einen sehr geringen Preis her. Beziehungen sind immer transaktional. Das heißt eine Seite gibt und bekommt dafür etwas. Nette Menschen setzen diese Dynamik außer Kraft. Sie geben und bekommen dafür nichts.

Sie helfen bei Umzügen und bekommen hinterher keine Entlohnung (Geld, Essen).
Sie sind nett zu Frauen und bekommen hinterher keinen Sex. (Auf das Thema kommen wir gleich.)
Sie bauen deine Schrankwand auf, während du shoppen gehst und es stört sie nicht mal. Sie würden es sofort wieder tun!

Sie sind zu jedem nett, unabhängig von der Person und Vorgeschichte. Es kann nicht sein, dass ein Mensch sich mit allen Menschen gut stellen kann. Es gibt immer jemanden, der etwas gegen den aktuellen Lebenstil hat. Auch Ned Flanders hat seine Hasser.

Nette Menschen sind immer sofort zur Stelle. Es ist seltsam, fast magisch, als ob nette Menschen nie ein eigenes Leben haben. Sie haben Zeit, sofort wenn sie gerufen werden. Jeder hat seinen Job, seine Arbeit, seine Hobbies und seinen Sport. Nette Menschen anscheinend nicht!

–> Die Dynamik hinter der ständigen Verfügbarkeit ist folgende: Ihre eigene Tätigkeit ist ihnen so unwichtig, dass sie diese ohne große Schmerzen unterbrechen können.

Ich könnte das nicht. Habe ich zu tun, so habe ich zu tun. Diejenige Person, die Teil der Aufgabe ist, kann sich meiner ungeteilten Aufmerksamkeit erfreuen. Ist die Aufgabe beendet, so bin ich wieder offen für neue Eindrücke.

Peacekeeper4Life: Die Dynamik hinter netten Menschen

Hinter dem Nett-sein stecken zwei Dynamiken, die das Verhalten der Nice Guys bzw. netten Menschen ausmachen. Wer an sich arbeiten möchte, sollte diese erkennen.

a) Angst vor Zurückweisung

Die Angst vor Zurückweisung ist bei netten Menschen immens. Hinter dieser Angst steckt der Glaube, dass eine andere Person, die Beziehung abbrechen wird, sobald ein Widerwort durch den netten Menschen eingelegt wird. Die abgemilderte Variante dieses Glaubens ist die Angst vor Verärgerung des Anderen.

Es ist die kindliche Angst vor Verlust, dass eine andere Person den Nice Guy meiden wird, sobald dieser widerspricht oder wen anderes verärgert. Nice Guys laufen auf rohen Eiern. Die ständige Angst jedem negativ aufzufallen – durch ihre Worte oder ihre Verhalten – bestimmt ihr Leben. Wer hieraus möchte, sollte lernen eine eigene Meinung zu haben und zu widersprechen, wenn ihm/ihr etwas nicht passt.

Was ist eine Beziehung wert, wenn sie durch wenige Worte zerstört wird? Nice Guys sollten das Schreckensszenario in Gedanken durchlaufen und erkennen wie wertlos mache Beziehungen zu Menschen sind, bei denen sie sich immer zurückhalten.

b) Anspruchshaltung gegenüber anderen

Nice Guys können richtige Arschlöcher sein, denn in ihrer Logik muss für ihre freiwilligen und unverpflichtenden Handlungen durch den Anderen (oder die Andere) eine Gegenleistung erbracht werden. Der Wunsch zur Gegenleistung ist dabei implizit und wird nicht artikuliert, was dazu führt, dass der Nice Guy sein Verhalten von “nett” auf “gemein” innerhalb weniger Sekunden umschalten kann, wenn er nicht bekommen hat, was er wollte.

In der Geschlechterdynamik zwischen Nice Guy und Frau führt dies zu sehr seltsamen Auswüchsen.

Der Nice Guy und die Frau

Durchlaufen wir die Beziehung von einem Nice Guy und einer Frau:

1. Nice Guy lernt Frau kennen

Ein Nice Guy lernt eine Frau kennen und gibt sich ihr gegenüber komplett unsexuell. Er hat ja gelernt, dass so etwas Frauen nicht antörnt. Die Frau zieht aus seinem Verhalten ihre Schlußfolgerungen: Der will ja nur eine Freundschaft zu mir.

Alpha Männer machen durch Ihre Körpersprache und verbale Sprache sofort deutlich, dass sie sexuell an der Frau interessiert sind. Hier gibt es dann nur zwei Ausgänge: Eine Frau ist auch interessiert, dann geht der Flirt weiter oder eine Frau ist nicht interessiert, dann lässt der Alpha sie in Ruhe und konzentriert seine Energien auf Andere. So einfach. #soeasy

 

2. Nice Guy erledigt Dienste für die Frau

Er führt sie aus. Er kauft mit ihr ein. Er verbringt Zeit mit ihr, wenn es ihr nicht gut geht. Er ist für sie da. Er ist ihr emotionaler Tampon.
Aus seiner Sicht lernen die Beiden sich grade kennen und über die Freunschaftsschiene wird sich schon etwas Sexuelles entwickeln.

Aus Sicht der Frau, freut diese sich über einen männlichen Freund, der nicht nur an ihrem Unterhöschen interessiert ist. Der Nice Guy macht ja auch nie Andeutungen, dass sich in seiner Hose ein funktionierende Penis befindet.

Das schlimmste an dieser Phase ist der Glaube der Nice Guys, dass sie eine Frau kaufen (mit Blumen, teuren Essen, Musical-Besuchen, Schmuck,…) können. Frauen wollen nicht gekauft werden. Sie wollen verführt werden. Merkt euch das!

 

3. Krisis: Der Nice Guy ist unzufrieden und rastet aus

Unser Durchschnitts-Nice Guy hat eine Erwartungshaltung gegenüber seiner Angebeteten, die wie folgt lautet:

Beta Boys Glaubenssatz: Wenn ich nett genug zu ihr bin, wird sie sich schon in mich verlieben und wir haben endlich endlich endlich Sex. Ich muss ihr Blumen kaufen und immer für sie da sein. (*Würg, Anmerkung des Autors)

Das heißt auf nettes Verhalten soll die Frau mit sexueller Verfügbarkeit reagieren. Dieser Erwartungshaltung kommt natürlich keiner Frau nach. Warum sollte sie auch, wenn es nur freundschaftlich-platonisch zwischen beiden ist! Sie ist enttäuscht vom Nice Guy, dass er für seine freundschaftlichen Dienste jetzt sexuelle Gegenleistungen verlangt.

Der Nice Guy hingegen ist enttäuscht, denn seine Erwartungen wurden nicht erfüllt. Jetzt ratet mal wer Schuld daran ist? Natürlich die Frau! Denn Sie ist das Objekt seiner Begierde, dass sich nicht nach seinen Wünschen Verhalten hat.

Der Nice Guy macht der Frau Vorwürfe oder zeigt ihr die kalte Schulter. Sie weiß meistens gar nicht was er möchte bzw. was los ist, da er sich wie ihr schwuler kleiner Freund verhalten hat.

 

2 Arten der Anziehung

Frauen kennen zwei Arten der Anziehung zu einem Mann. Da wären:

  • echte Anziehung
  • Anziehung aufgrund von Gegenleistung

Echte Anziehung – wenn die Emotionen stimmen

Echte Anziehung herrscht zwischen euch, wenn ihr miteinander Zeit verbringt, weil ihr es wollt. Es gibt keinen äußeren Zwang. Es gibt keine Verpflichtung. Es gibt keine Erwartungen und keine Forderungen. Du triffst dich mit einer Frau, weil es dir Freude bereitet. Sie trifft dich mit dir, weil sie Freude daran hat und du dich als Mann bewiesen hast. Einem Alpha gibt sie sich gerne hin!

Du bist in deiner maskulinen Energie, sie in ihrer feminen Energie und zusammen verbringt ihr Zeit und lernt euch kennen. Du bist der Alpha, den sie sich wünscht, der sein Verhalten aber nicht nach ihren Worten ausrichtet! Sie wird dich “Arschloch” nennen und du weißt, dass hier sexuelle Spannung herrscht. Du hast deine Regeln und nach diesen muss sie sich richten, sonst ziehst du deine Konsequenzen. Wer mit dir Zeit verbringt, darf nicht auf deinen Hof kacken!

Anziehung aufgrund von Gegenleistung

Unser Nice Guy hat folgende Einstellung: Er ist nett zu einer Frau, also schuldet sie ihm Sex. Die Anziehung aufgrund von Gegenleistung tritt oft in fortgeschrittenen Beziehungen auf, wo die Betaisierung schon zu großen Teilen eingesetzt hat. Hier leistet der Mann weiterhin. Er kauft für seine Frau ein. Hilft ihr im Haushalt. Mäht den Rasen, macht das Bett und putzt das Bad. Er lädt sie zum Essen ein. Führt sie ins Theater aus. Er leistet so viel und will nun seinen Lohn: Sex!

Beta-Boy: Ich tue doch alles was du willst! Warum haben wir keinen Sex mehr?
Seine Freundin: Ich weiß es auch nicht, aber ich fühle es einfach nicht. :(

Doch den Sex wird er nicht bekommen, denn seine Frau ist emotional nicht dabei. Für sie gibt es keine Anziehung zu einem Mann, der sich ihr komplett unterwirft. Die Gefühle stimmen einfach nicht. Die sexuelle Anziehung liegt am Boden.

Das einzige worauf er hoffen kann, ist der Sex kurz vor ihrem Eisprung, wenn sie nicht mehr an sich halten kann und selbst ihr Beta-Freund/Ehemann genug ist. Mehr aber nicht. All den versauten Kram von früher gibt es nicht mehr.

Merke dir:

(Sexuelle) Anziehung ist nicht verhandelbar.

Du kannst deine Frau noch so oft Einladen oder ihr teuren Schmuck kaufen. Wenn dein Verhalten ihr signalisiert, dass du ein Beta bist, wird sich bei ihr nichts regen. Eher trocknet da unten noch etwas aus!

Du brauchst auch gar nicht erst den Versuch zu starten mit ihr über euer Sexualleben zu reden oder zu einem Therapeuten zu gehen. Deine Freundin und dein Therapeut werden dir sagen, dass du dich mehr einbringen sollst im Haushalt und nicht so ein Arschloch sein sollst. Herzlichen Glückwunsch du wurdest gezähmt und deine Eier sind weg. Nächter Bitte!

Über sexuelle Anziehung brauchst du nicht verhandeln! Entweder sie ist da, dann muss sie nicht angesprochen werden oder sie fehlt: Dann wird meist drüber geredet!

 

Schlußfolgerungen

Hier ist ein Glaubenssatz, den sich jeder merken sollte:

Nur weil du nett zu jedem bist, schuldet dieser/diese dir nichts! Die einzigen Forderungen, die du stellen kannst, sind innerhalb von Verträgen.

Die Verantwortung in wen du Zeit investierst, liegt vollkommen bei dir. Die Erwartung, dass andere für deine investierte Zeit, auch nur irgendeine Scheiß-Gegenleistung erbringen müssen, ist falsch! Niemand schuldet dir etwas! Alle Gegenleistungen, die du bekommst, sind freiwilliger Natur, weil andere Menschen etwas zurück geben wollten.

Was machst du nun, wenn du keine Gegenleistung erhältst? Du kannst einen Wunsch ansprechen á la: “Es wäre schön, wenn”. Deine zweite Alternative ist der anderen Person nicht mehr zu helfen, denn diese hat deutlich bewiesen, dass deine Hilfe nichts wert ist. (Auf deine Leistung kam keine Gegenleistung.)

Eine kleine Ausnahme der Nice Guy Dynamik muss ich machen: Innerhalb von Familien- und Verwandtschaftsbeziehungen gilt diese nicht. Eltern werden ihre Kindern stark unterstützen und dafür wenig verlangen. Sei aber Vorsichtig, denn auch Eltern können hier fallen bauen á la: Wir geben dir Geld, als können wir bei der Wohnungswahl mitreden. ;)

Nette Menschen sind oft Rückgrat los und lassen viel mit sich machen. Jeder Mensch hat Grenzen und sollte diese ansprechen, sobald jemand die Grenzen überschritten hat.

Übrigend der Unterschied zur Freundlichkeit ist, dass freundliche Menschen keine Gegenleistung erwarten! Freundliche Menschen sind freundlich, weil sie es wollen. Sie halten alten Menschen die Tür auf. Sie grüßen freundlich. Sie wollen dies einfach.

3 Gedanken zu „Warum “nett” keine Charaktereigenschaft ist und Nice Guys keinen Sex haben“

  1. Klar, jeder Mensch sehnt sich nach diesen Dingen. Jedoch verfolgen nette Kerle diese auf eine Art und Wei?e, die zutiefst manipulativ ist.

  2. Guten Tag Adminpierre,

    erstmal vielen Dank für deine mühevolle Analyse. Ich möchte mich vor allem zu zwei Punkten äußern, die so nicht stimmen können.

    1. Du hast geschrieben: „Ein Nice Guy lernt eine Frau kennen und gibt sich ihr gegenüber komplett unsexuell. Er hat ja gelernt, dass so etwas Frauen nicht antörnt. Die Frau zieht aus seinem Verhalten ihre Schlußfolgerungen: Der will ja nur eine Freundschaft zu mir.“

    Mein Problem mit deiner Aussage ist das du ignorierst das die Frauen selbst die Signale geben das sexuelles Verhalten sie abtörnt und der „Nice-Guy“ sich doch nur der Einstellung anpasst. Wenn aber Frauen, obwohl sie sagen sexuelles Verhalten widert sie an, auf die sexuellen Bezüge des „Alpha Mannes“ anspringen, weil sie wie du sagst verführt werden wollen. Daraus schlussfolgere ich das Frauen also unehrlich zu sich selbst sind, wenn auch unbewusst?

    Ansonsten hast du Recht natürlich gibt es kein Anrecht von Nice-Guys für ihre Hilfsbereitschaft Gegenleistungen zu verlangen, sondern das Ganze muss freiwillig erfolgen und auch der Nice Guy muss seiner Zielfrau deutlich machen das er mehr will als nur Freundschaft.

    Grüße,

    Yusuke

    1. Hallo Yusuke,

      Zu deinen Gedanken:

      1. Hier passiert folgendes: Sexuelles Verhalten von Nice Guys/Betas finden Frauen abstoßend. Sexuelles Verhalten von Alphas finden Frauen anziehend.
      Der Nice Guy hat hier schon von vorneherein verloren, wenn die Frau ihn für seine Sprüche, sexuellen Anspielungen oder Verhalten rügt. Hieraus kannst du schlußfolgern, dass die Frau kein sexuelles Interesse an dem Nice Guy hat.
      Frauen sind nicht unehrlich. Sie wissen genau was sie wollen, manche können dies artikulieren, manche nicht. Was wir Männer als unehrlich empfinden, ist die Aufteilung der männlichen Bevölkerung in drei Kategorien: Alpha, Beta, Omega. Den Alpha finden sie sexuell anziehend. Den Beta finden Frau interessant für gemeinsame Projekte wie eine LTR oder Kinder. (Beta Männer laufen nicht so schnell weg, wie Alpha-Männer) Omega-Männer sind weder sexuell anziehend, noch interessant für eine Frau. Einige Frauen fühlen sich beleidigt, wenn ein Omega-Mann sie anspricht.
      Was du hieraus schlußfolgern kannst: Wie eine Frau auf dein Verhalten reagiert, zeigt, in welche Kategorie sie dich gesteckt hat 😉

      Zum Nice Guy und dem deutlich machen: Der Nice-Guy ist Nice-Guy weil er Angst vor Zurückweisung hat. Würde er der Frau deutlich machen, dass er sexuelles Interesse an ihr hat, in dem er z.B. versucht sie zu küssen, dann gibt es zwei Möglichkeiten: a) sie macht mit oder b) sie lehnt ab und steckt in die Nice-Guy/Beta Kiste. Hat der Nice-Guy eine Ablehnung erhalten, so hat er wiederum 2 Möglichkeiten: a) Er wird Orbiter und bleibt bei der Frau oder b) Er bricht den Kontakt zur Frau ab, geht ins Fitnessstudio und fängt an andere Frauen in Bars und Clubs anzusprechen. Ich empfehle (und bevorzuge) b! 😉

      Grüße
      Pyeah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.